1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Schulden

Bildmontage: Schulden

Schulden
(© webit!)

Es geht schneller als man denkt, einen Kredit für ein neues Auto und neue Möbel, problemlos zurückzuzahlen, doch dann: Krankheit oder Scheidung, unverschuldete Arbeitslosigkeit, Unterhaltszahlungen, Mietrückstände. Aus einer ganz »normalen« Verschuldung wurde eine Überschuldung. Das heißt, das Einkommen reicht nicht mehr aus, um allen laufenden Zahlungsverpflichtungen nachzukommen. In solch einer Situation brauchen Betroffene schnelle und professionelle Hilfe. Werden nicht rechtzeitig die richtigen Schritte eingeleitet, kann Überschuldung existenziellen Grundlagen - wie Wohnung oder Energieversorgung - gefährden. Die folgenden Seiten zeigen Hilfe auf im Falle einer Überschuldung und bieten Informationen zum Verbraucherinsolvenzverfahren als letzte Möglichkeit, sich zu entschulden.

Marginalspalte

© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz