1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Verbraucherzentrale Sachsen

Die Verbraucherzentrale Sachsen (VZS) feierte 2015 ihr 25-jähriges Bestehen. Sie setzt sich dafür ein, dass der Grundsatz »Wirtschaft soll den Verbraucherinnen und Verbrauchern dienen« vernünftig verwirklicht wird. Sie sind Dienstleister der Verbraucherinnen und Verbraucher und beraten, informieren und vertreten diese öffentlich zur Durchsetzung ihrer Interessen gegenüber Anbietern, der Politik und der Verwaltung. Die VZS setzt sich für einen wirtschaftlichen und gesundheitlichen Verbraucherschutz ein.

Die VZS ist ausschließlich den Interessen der Verbraucherinnen und Verbraucher verpflichtet. Sie achtet zudem stets auf ihre Unabhängigkeit.

Durch den täglichen Kontakt mit Ratsuchenden haben sie das »Ohr« an den Verbraucherinnen und Verbrauchern. Sie nutzen diese Sensorfunktion, um ihre Aufgaben als verbraucherpolitische Interessenvertretung effektiv zu erfüllen. Durch die Mitgliedsverbände und die Einzelmitglieder der VZS stellt deren Arbeit eine breite gesellschaftliche Basis dar. Die VZS bildet gemeinsam mit den anderen Verbraucherzentralen und dem Verbraucherzentralen Bundesverband ein starkes Netzwerk.

Das Ziel der VZS ist eine innovationsfreudige, nachhaltige, soziale Marktwirtschaft, in der das Grundrecht auf Information gesichert ist und in der selbstbewusste Verbraucherinnen und Verbraucher durch Kauf und Nichtkauf, durch Lob und Kritik Unternehmen zu Spitzenleistungen anspornen.

Die VZS setzt sich für eine nachhaltige Entwicklung in Wirtschaft und Gesellschaft ein. Informierte und selbstbewusste Verbraucherinnen und Verbraucher sind wichtig für die Innovationskraft und die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft, denn aktive Verbraucherpolitik, die einen Qualitätswettbewerb fördert, stärkt auch den Wirtschaftsstandort Deutschland.

Verbraucherinnen und Verbraucher haben unterschiedliche Bedürfnisse, Kompetenzen und finanzielle Möglichkeiten. »Den« Verbraucher gibt es nicht. Die VZS berät und informiert Verbraucherinnen und Verbraucher, damit sie ihre Interessen am Markt vertreten können, mit dem Ziel, deren Entscheidungs- und Handlungskompetenzen zu verbessern. Die VZS wendet sich an Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren, da das Konsumieren heute mehr denn je von jedem gelernt werden muss und Verbraucherinnen und Verbraucher von der Anbieterseite massiv umworben werden.

Die VZS setzt sich dafür ein, dass in Bildungseinrichtungen die für die Wahrnehmung als Verbraucherinnen und Verbraucher notwendigen Kompetenzen vermittelt werden. Insbesondere dort, wo Verbraucherinnen und Verbraucher überfordert sind, setzt sich die VZS für klare rechtliche Rahmenbedingungen ein, die die grundlegenden Interessen aller Verbraucherinnen und Verbraucher schützen.

Die VZS wird auch im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit tätig. Hier werden Radiobeiträge, Zeitungsartikel, Fernsehbeiträge und Videos für Verbraucherinnen und Verbraucher bereitgestellt, um Antworten und Hilfe auf deren Fragen aus dem alltäglichen Leben zu geben. Durch Information, Aufklärung und Bildung erfahren Verbraucherinnen und Verbraucher eine Stärkung ihrer Stellung in der sozialen Marktwirtschaft, was wiederum der Gesellschaft als Ganzes zu Gute kommt.

Die Verbraucherzentralen in Deutschland sind in den Grenzen der jeweiligen Bundesländer organisiert und über eine Bundesvereinigung zusammengeschlossen, den Verbraucherzentrale Bundesverband e. V.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Verbraucherzentrale Sachsen e.V.

Marginalspalte

Kontakt

Verbraucherzentrale Sachsen e.V.

  • Besucheradresse:
    Katharinenstraße 17
    04109 Leipzig
  • Telefon:
    (0341) 69 62 90
  • Telefax:
    (0341) 6 89 28 26
  • vzs@vzs.de
© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz