1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Stromtransparenz

Transparenz soll nicht nur gesagt, Transparenz soll gerade im Strommarkt gelebt werden. Die Stromanbieter sind deshalb gesetzlich verpflichtet, in ihrer Rechnung oder als Anlage zu ihren Rechnungen die Anteile der einzelnen Energieträger wie Kernkraft, Kohle, Gas oder erneuerbare Energien an der Stromproduktion des Unternehmens oder der einzelnen Tarifgruppen anzugeben. Auch sind Aussagen über die Umweltauswirkungen - zumindest in Bezug auf CO2-Emmissionen und radioaktiven Abfall - über den zur Stromerzeugung verwendeten Energiemix zu machen.

Diese Angaben sind auch in den Werbematerialien anzugeben, die den Verbraucher erreichen. Dazu zählt auch die Werbung im Internet.

Marginalspalte

© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz